Digitale Zusammenarbeit im Blog

  • Tool-Einführung – mit System zu Erfolg
    Kollaborationstools wie Microsoft Teams oder Slack vereinfachen die Kommunikation im Team. Richtig eingesetzt, reduzieren sie das E-Mail-Aufkommen im Unternehmen deutlich. Andere Tools wie Kanban-Boards, Projekt- oder auch Produktivitätstools können ebenfalls dabei helfen, die Zusammenarbeit zu verbessern. Ohne Regeln droht Chaos Egal welches Tool Sie einsetzen wollen, Sie sollten es mit System machen. Nicht selten werden… Artikel ansehen
  • ​​Welche Tools sollten Sie einsetzen?​
    Digitale Tools gibt es viele. Wir können mit ihnen kommunizieren, Dateien teilen, Social Media-Auftritte füllen, Projekte planen und und und. Einige dieser Tools haben eine klare Aufgabe, andere bieten mehrere Nutzungsmöglichkeiten. Welches Tool das richtige für Ihr Unternehmen ist, hängt ganz davon ab, welche Aufgaben Sie damit erledigen wollen. Dieser Beitrag soll Ihnen eine kleine… Artikel ansehen
  • 6 Tipps für das bessere Arbeiten im Homeoffice
    ​Arbeiten im Homeoffice bringt Vor- und Nachtteile. Oft bedeutet es für uns, dass wir unsere Arbeitszeit flexibler wählen – und zum Teil auch müssen, um unsere Kinder zu betreuen. Diese Flexibilität schätzen viele Menschen.   ​Allerdings kann genau die dazu führen, dass wir immer und überall arbeiten und damit die Grenze zwischen Arbeit und Freizeit… Artikel ansehen
  • Digitale Lösungen für den Lockdown
    ​​Wenn Unternehmen und Vereine wegen der Covid-19-Pandemie nicht mehr arbeiten können wie bisher, müssen Konzepte her, um trotzdem die Kunden abzuholen oder den Verein am Leben zu erhalten. Ein paar Beispiele, wie digitale Tools dabei helfen können gibt’s in diesem Blogbeitrag. ​​REMAX Immoprojekte – Immobilienpräsentationen mit Zoom​   Die Immobilienmakler von RE/MAX Immoprojekte aus Köln… Artikel ansehen
  • Tools installiert – und jetzt?
    ​Für viele Unternehmen bedeutet die aktuelle Krise eine Turbo-Digitalisierung. Schnell müssen Homeoffice Plätze geschaffen werden, schnell werden neue Tools implementiert. Schnell wurden Kollaborationstools wie Slack oder Microsoft Teams für die Mitarbeiter aufgesetzt, damit alle im Homeoffice up-to-date bleiben. Bei Slack stiegen die Nutzerzahlen beispielsweise dadurch im März weltweit von 10,5 auf 12,5 Mio. an (Quelle t3n)…. Artikel ansehen