digitale.lösungen

Testen Sie Ihre digitale Ausrüstung

Ein Tool ist nur dann gut, wenn es Ihre Anforderungen auch nachhaltig erfüllt. Viele Unternehmen nehmen sich nicht ausreichend Zeit, um den digitalen Helfer zu testen und strukturiert einzuführen. Das kann dazu führen, dass die digitale Lösung nicht den Anforderungen entspricht und dadurch nicht genutzt wird. Deshalb sollten Sie Ihre Ausrüstung gründlich testen!  

Eine Tooleinführung funktioniert nicht nebenbei

Ein wesentlicher Bestandteil der Tooleinführung liegt im Test des Programms. Wenn Sie diesen Schritt weglassen, erkennen Sie Schwächen der Software unter Umständen erst zu spät – nämlich dann, wenn Ihre Mitarbeiter:innen schon längst damit arbeiten.
 
Der Testlauf ist zudem die Grundlage für die Regeln, die Ihre Kommunikation lenken sollen. Erst wenn Ihr Team ein Tool genutzt hat, können Sie erkennen, welche Regeln und Prozesse überhaupt funktionieren. 
 
Kurz: ein umfangreicher Test ist essentiell für den Start in eine digitalere Arbeitsweise.

Unterstützung bei Auswahl und Testing

Als Ihr Sparringspartner beginnt meine Arbeit bei Ihnen schon mit der Auswahl des zu testenden Tools. Entweder haben Sie eine Vorauswahl aus unserer gemeinsamen Arbeit oder alternativ selbst recherchiert. Da setzen wir an und bestimmen das Tool, welches am ehesten zu Ihrer Arbeitsweise passt.
 
Für ein kleines Projekt oder eine Routineaufgabe, nutzen wir die Software zur kompletten Durchführung. Dabei erkennen wir Stärken und Schwächen des Programms. Nach Abschluss der Testphase haben wir die Grundlage für die Regeln der gemeinsamen Kommunikation und wissen außerdem, ob dieses Tool Sie dauerhaft unterstützen kann.

Was Sie mit digitale.lösungen erwarten können?

  • Auswahl des Tools – Wir bestimmen gemeinsam aus einer Vorauswahl das Tool, welches Ihre digitale Zusammenarbeit fördern soll.
  • Zusammenstellung des Projektteams – 
Wir stellen ein kleines Team aus Mitarbeiter:innen zusammen, die in der Testphase ein kleines Projekt mit Hilfe der Software planen.  
  • Ausbildung am Tool – Wir führen das Projektteam in die Funktionen des Tools ein, damit sie anschließend selbstständig arbeiten können.
  • Testen der Funktionen – Gemeinsam im Team testen wir das Tool auf Herz und Nieren an Hand eines kleinen Projekts. 

Wann ist das Modul digitale.lösungen interessant für Sie?

Wenn Sie bereits eine digitale.klarheit erreicht haben – entweder mit mir zusammen oder auch alleine mit Ihrem Team – dann ist das Modul digitale.lösungen für Sie sinnvoll, um ein Tool gezielt im Unternehmen einzuführen.  
 
Vor allem für kleine und mittlere Unternehmen, die sich unsicher sind, worauf sie bei einem Test achten müssen, ist digitale.lösungen eine sinnvolle Ergänzung. 
 
Das Modul funktioniert aber nur, wenn Sie sich bereits darüber im Klaren sind, was Sie wirklich brauchen. Die möglichen Tools sollten daher durch eine Vorauswahl bereits eingegrenzt sein.


Was wollen wir mit digitale.lösungen erreichen?

Sie sollen bei der Endauswahl sicher sein, dass Sie auch die richtige Lösung für Ihr Unternehmen auswählen. Hierbei geht es nicht darum, möglichst viele Tools zu finden, sondern im Idealfall das eine Tool, welches Sie umfassend und nachhaltig bei der Teamkommunikation unterstützt.  


Was passiert, wenn Sie die digitale.lösungen implementiert haben?

Nach dem Test steht die Einführung und damit die Kommunikationsregeln im Vordergrund. Auf Grundlage der Testergebnisse können Sie diese Regeln erstellen. 
 
Sie können diesen weiteren Schritt alleine gehen. Gerne bin ich dabei aber auch Ihr Sparringspartner, um für Sie das bestmögliche Ergebnis aus den Gesprächen und Tests herauszuholen. Dazu biete ich Ihnen die digitale.kultur. Hier legen wir Spielregeln fest, erstellen Prozesse und planen das Onboarding für alle Mitarbeiter:innen.  

Sorgen Sie für eine optimale Tooleinführung mit einer ausgedehnten Testphase. Welches Tool möchten Sie in Ihrem Unternehmen einführen? Lassen Sie mich wissen, wie Sie starten wollen! 

Rufen Sie mich an!


Schreiben Sie mir!


Vernetzen Sie sich!


Menü