digitale.kultur

Neue Kommunikation braucht neue Regeln!

Eine digitale Lösung ändert die Art und Weise, wie ein Unternehmen kommuniziert. Viele Unternehmen sind darauf nicht vorbereit oder nicht bereit sich zu ändern. Die Folge: Mitarbeiter:innen kommunizieren da, wo sie es für angebracht halten. Schaffen Sie klare Strukturen, damit die Zusammenarbeit auch dauerhaft gelingt!

Digitales Arbeiten bedarf Regeln und Kommunikation

Neuerungen können Mitarbeiter:innen überfordern! Vor allem dann, wenn sie an Veränderungen wie eine neue Arbeitsweise durch ein Tool nicht herangeführt werden  Dies kann bedeuten, dass Ihr Team nicht mitzieht und das Tool ungenutzt bleibt.
 
E-Mails, Kollaborationstool, Cloudspeicher – Ihre Mitarbeiter:innen kommunizieren dann überall, speichern Dateien ab, teilen die x-te Version des Projektplans – kurz es ist unübersichtlich. Wenn Sie ein digitales Tool in Ihrem Unternehmen einsetzen oder es bereits eingesetzt haben, dann kommen Sie über kurz oder lang nicht an klaren Regeln vorbei. 
 
Diese benötigen Sie sowohl für die Einführung als auch für die dauerhafte Nutzung von digitalen Lösungen. Daneben ist aber auch die Kommunikation über diesen Veränderungsprozess an sich entscheidend.

Regeln und Strukturen schaffen!

Die digitale.kultur in Ihrem Unternehmen muss sich an das neue Tool anpassen. Als Sparringspartner unterstütze ich Sie bei der Erarbeitung von Regeln und Onboarding-Prozessen, um alle Mitarbeiter mitzunehmen.  
 
Wir planen, wie Sie alle Kollegen vom Mehrwert des Tools überzeugen und erstellen gemeinsam ein Konzept zur Schritt-für-Schritt-Einführung. 
 
Hierbei ist besonders wichtig, dass wir Rücksicht auf individuelle Lernmechanismen nehmen. Einige Mitarbeiter werden die neue Arbeitsweise sofort verstehen, andere brauchen vielleicht eine 1:1-Betreuung bei der ersten Nutzung des Tools.
 
Am Schluss dieser gemeinsamen Arbeit hat Ihr Team das Tool verstanden und setzt es gewinnbringend für Ihr Unternehmen ein. Daneben haben wir Prozesse geschaffen, um zukünftige Mitarbeiter:innen schnell und einfach an Bord holen zu können.

Wie kann Sie eine digitale.kultur unterstützen?

  • Regeln zur Kommunikation – Sobald ein Tool ausreichend getestet ist, gilt es unternehmensweite Kommunikationsregeln aufzustellen. Diese stellen wir zusammen mit Ihrem Projektteam oder einer Gruppe von Nutzern, die das Tool schon gut verstanden und auch häufig genutzt hat, auf.
  • Konzept zum Onboarding der weiteren Mitarbeiter:innen – 
Alle Mitarbeiter:innen Ihres Unternehmens müssen – falls noch nicht geschehen – ebenfalls in das Tool und die neuen Regeln eingeführt werden. Dazu erstelle ich ein Konzept für das unternehmensweite Onboarding.  
  • Aktive Begleitung des Onboarding-Prozess – Ihre Mitarbeiter:innen müssen unterschiedlich an ein neues (Kommunikations-)tool herangeführt werden. Ich unterstütze Ihr Team dabei, die Individualität des Onboardings zu gewährleisten. 
  • Konzept zum Onboarding zukünftiger Mitarbeiter:innen – Auch Ihre zukünftigen Mitarbeiter:innen benötigen eine Einführung. Auch das berücksichtigen wir, wenn wir das Onboarding konzipieren. 
  • Unternehmenskultur bei nicht-anwesenden Mitarbeiter:innen – 
Wie kann die erstellte digitale.kultur in Ihrem Unternehmen erhalten bleiben, wenn mehr Mitarbeiter:innen nicht mehr physisch vor Ort sind? Als Sparringspartner führe ich Sie auch durch diese Fragestellung.
  • Seminar: Veränderte Kommunikation mit Hilfe von digitalen Tools – 
Für viele Menschen ist es einfacher, wenn sie verstehen, was sich verändert. Dieses Seminar soll zeigen, welche Änderungen in der Kommunikation entstehen können und wie diese positiv für das Unternehmen zu nutzen sind. 

Wann sollten Sie sich für eine digitale.kultur interessieren?

Eine digitale.kultur ist dann für Sie interessant, wenn Sie an Ihrer digitalen Kommunikation und Arbeitsweise dauerhaft etwas verbessern wollen. 
 
Ich bin Ihr Sparringspartner für die klaren Strukturen der neuen, digitalen Kommunikation. Ich kann Sie dann unterstützen, wenn Sie erkannt haben, was digitale Lösungen Ihrem Unternehmen an Wert einbringen.
 
Die digitale.kultur richtet sich vor allem an kleine und mittlere Unternehmen.


Was kann die digitale.kultur in Ihrem Unternehmen erreichen?

Die richtige Einführung eines Tools verändert Ihre Kommunikation im Team zum Besseren. Aber Sie müssen diese Veränderung wollen. Fehlt dieser Wille im Unternehmen, bringt Ihnen auch eine digitale.kultur nicht den gewünschten Erfolg.
 
Ist es von Ihnen gewollt, dann gelingt es, dass wir Ihr Unternehmen fit machen für die Zukunft und es so auch attraktiver für neue Mitarbeiter:innen gestalten.


Was passiert, wenn Sie eine digitale.kultur etabliert haben?

Wenn meine Arbeit bei Ihnen beendet ist, dann können Sie in Zukunft das Wissen nutzen und weitere Tools selbst einführen. 
 
Oder Sie setzen auf eine weitere Zusammenarbeit mit mir und nutzen die digitale.kultur+. Dabei entwickeln wir Ihre digitale.kultur immer weiter. Ich begleite Sie außerdem bei der Einführung zusätzlicher Tools und bin ihr Sparringspartner bei der Überprüfung von Prozessen und Regeln.
 
Auch direkt im Anschluss kann ich Sie mit digitale.arbeit weiter begleiten. In diesem Modul gebe ich Ihnen und Ihren Mitarbeiter:innen in Seminaren, Workshops und in Einzelsitzungen wertvolle Inputs, wie das Arbeiten zu Hause oder auch an anderen Orten dauerhaft gesund und produktiv gelingen kann.

Verschaffen Sie sich und Ihrem Unternehmen eine digitale.kultur und unterstützen Sie damit den Digitalisierungsprozess! Sprechen Sie mich einfach an!

Rufen Sie mich an!


Schreiben Sie mir!


Vernetzen Sie sich!


Menü